Blog

Mareia Claudia Lange

SoulrootsReflexionen

über Menschliches & Zwischenmenschliches

Körper — Psyche — Geist

statt selbstkritik mein wesen und meinen körper ganz annehmen

Selbstwert


Wenn du dich selbst so annimmst wie du bist, dann trittst du selbstbewußt im Leben auf. Vielen fällt es jedoch schwer, sich so zu zeigen, wie sie sind, beispielsweise aus Angst Ablehnung zu erfahren. Lass dir zeigen, wie echter Selbstwert entsteht und wie du deinen Selbstwert stärken kannst....

mehr lesen

neujahrsrituale und vorsätze für das neue jahr

Gedanken über dich und dein Leben


Ich lade dich zur Reflexion über das Jahr ein welchen zu Ende geht und zu einem Ausblick auf das kommende Jahr - in Form von zwölf Fragen. Diese eignen sich auch dazu sie in eine Runde von Freunden einzubringen, um euch gegenseitig vielleicht auf eine neue Art kennenzulernen oder etwas voneinander zu erfahren, was euch bisher vielleicht nicht bewußt war....

mehr lesen

erfolgreich alltäglicher laster überwinden und lebensqualitätsförderndes etablieren

Gewohnheitsveränderungen


Die Zeit der Guten Vorsätze steht bevor. Manches gelingt, Vieles versinkt in der Regel wieder auf Nimmerwiedersehen. Das geht jedoch auch anders, wenn du mit Bedacht vorgehst, dich auf Veränderungen vorbereitest, dir über deine Motivation klar wirst und ein paar wichtige Vorgehensweisen beachtest. Du kannst es schaffen. Schritt für Schritt....

mehr lesen

wie du dich am besten in die erschöpfung manövrierst.

Ich brauch keine Hilfe!


Es ist wunderbar, wenn du klare Vorstellungen hast und die Dinge genau machen möchtest. Es ist auch toll, wenn du fähig bist Dinge zu tun. Schwierig wird es, wenn du vor lauter Perfektionismus total gestresst bist und im Burn Out landest. Die Lebenslust geht meist gerade mit den Bach runter....

mehr lesen

sich trotz vieler verpflichtungen am leben erfreuen und erholen

Überfordert mit der schnelllebigen Zeit?


In der Hektik des Alltag kann es vorkommen, dass uns alles über den Kopf wächst. Wir wissen, was uns krank macht, haben aber den Eindruck im Trott gefangen zu sein. Wie steht es mit deiner Lebensfreude, deinem persönlichen Netzwerk und Zeiten für dich selbst? Schaffst du es Prioritäten zu setzen?...

mehr lesen

langeweile und impulslosigkeit als quelle um zu sich selbst zu finden

3 Gründe, warum es gesund ist, sich zu langweilen.


Dank ständiger Angebots- und Informationsflut, sind es viele Menschen nicht mehr gewohnt einfach nichts zu tun. Bloß keine Langeweile, sonst melden sich das schlechte Gewissen oder emotionale und körperliche Unannehmlichkeiten. Das süße Nichtstun kann jedoch eine Quelle der Kreativität, ein Weg zu den eigenen Bedürfnissen und zu mehr Selbstbewusstsein sein....

mehr lesen

woran liegt es, wenn kurse langfristig keine früchte tragen?

Weiterhin emotional frustriert, trotz vieler Selbsterfahrungskurse?


Positive Zukunftsvisualisierungen, Erproben neuer Verhaltensweisen und das Versprechen von Wunderheilungen schüren Hoffnungen auf eine Zukunft die voll Lebensfreude und Erfolg strotzt. Für Viele stellt sich der Weg dahin dann doch steiniger raus, als anfangs gedacht, so dass sie die Hoffnung verlieren. Woran liegt es, wenn die Früchte ausbleiben?...

mehr lesen

warum es wichtig ist, sich im leben auf mehrere lebensbereiche zu fokussieren

Fünf Säulen eines balancierten Lebens


Ein Dach auf nur ein, zwei oder drei Säulen ist eine wackelige Angelegenheit. Genauso ist es mit dem eigenen Leben. Eine Balance zwischen Partnerschaft/Familie, Beruf, Freizeit, Wohnen und Freundschaften ist sinnvoll, um das eigene Leben als befriedigend zu empfinden und den Eindruck zu haben, dass es einen Sinn hat....

mehr lesen

selbstliebe - was bedeutet das? aus dem leben gegriffene erfahrungen und reflexionen

Selbstliebe


Selbstliebe führte mich u.a. zu mehr Authentizität, Mitgefühl, Wertschätzung, Lebensfreude, Eigenverantwortung und einem veränderten Blick auf mein Leben. Lies hier weshalb....

mehr lesen

Hast du den Mut dich einzulassen? Oder hast du Angst verletzt zu werden?

Hingabe


Hast du den Mut dich hinzugeben? Hast du den Mut dich wirklich einzulassen? Oder schreckst du wie ein Schmetterling vor einer Flamme immer wieder zurück, damit du nicht verletzt wirst? In diesem Blogpost zeige ich auf, warum es sich lohnt sich einzulassen....

mehr lesen

Hast du manchmal den Eindruck du findest im Dialog einfach nicht zueinander?

Getanzter Dialog


Mein Gegenüber versteht mich einfach nicht. oder: Ich weiß nicht, was der/die von mir will. Dieser Artikel zeigt auf woran das liegen könnte und wie Dialoge gelingen können....

mehr lesen

fällt es dir schwer zu dem zu stehen was du fühlst?

Soll ich es sagen oder lieber doch nicht?


Fällt es dir schwer zu dem zu stehen was du fühlst, interpretierst oder tun möchtest? Oder hast du den Mut zu dem zu stehen, was in dir vorgeht und es klar auszusprechen? Kennst du die Situation, dass du dich mit jemandem verabreden willst und der/die Andere fragt dich: "Auf was hast du Lust? Was möchtest du gerne machen?" Sehr entgegenkommend oder?...

mehr lesen

Bist du manchmal unsicher, ob du dich dafür oder dagegen entscheiden sollst?

Wie soll ich mich nur entscheiden?


Bei Entscheidungen mit größerer Tragweite tun sich viele Menschen sehr schwer. Dieser Blogpost gibt Anregungen, wie dieser Prozess leichter werden kann....

mehr lesen

im trott der partnerschaft gefangen? hier kommen ein paar anregungen, was hilft.

Kreative Partnerschaft


Anregungen aus der hinduistischen Götterwelt für eine kreative und lebendige Partnerschaft. Den Kreislauf des Träumens, Tuns und Nachwirkenlassens genießen....

mehr lesen

schön, dass es dir gut geht. kannst du auch genauer beschreiben, was du damit meinst?

Ich weiß nicht, was ich fühle.


Den eigenen Gefühlen auf die Spur kommen, u.a. mit Hilfe von bewussterer Körperwahrnehmung. Unterscheiden lernen zwischen Verhaltensinterpretationen und Gefühlen. Die wichtigsten Grundgefühle kennenlernen und sich mit Gemütszuständen an diese Herantasten. Dieser Blogpost gibt einige Anregungen dazu....

mehr lesen

archiv

warum

Die Arbeit mit den Menschen die ich begleite, meine Partnerschaftserfahrungen, das Tango Argentino tanzen, alltägliche Erlebnisse und meine Reisen in andere Länder regen mich besonders zur Reflexion über Menschliches und Zwischenmenschliches an.
Einige meiner Reflexionen teile ich hier.