Blog

Mareia Claudia Lange

SoulrootsReflexionen

über Menschliches & Zwischenmenschliches

Körper — Psyche — Geist

ein totschlagargument das garantiert jede Diskussion zum stillstand bringt

So bin ich halt


Diskussionen laufen leicht ins Leere, wenn eine beteiligte Person sagt: „So bin ich halt.“ Ich zeige dir, wieso du die Persönlichkeitszüge entwickelt hast, die du hast und wieso es sich lohnt es zu wagen, neue Wege auszuprobieren. Er soll dir Hoffnung geben, dass es auch anders geht und dir erste Schritte dahin aufzeigen....

mehr lesen

aus der hingabe in die eigene innenschau kann tiefe ruhe entstehen

2 Wochen im Meditations“trainingslager“


In unseren gestressten Zeit sehnen sich viele Menschen nach innerer Ruhe und einem entspannteren, gelasseneren Sein. Meditation ist nachweislich ein möglicher Weg dahin. Auch meditieren will gelernt sein. Es gibt viele Techniken. In meinem Artikel berichte ich von meiner eigenen Erfahrungen, die ich im Rahmen eines 2wöchigen Vipassana Retreats machte. ...

mehr lesen

statt selbstkritik mein wesen und meinen körper ganz annehmen

Selbstwert


Wenn du dich selbst so annimmst wie du bist, dann trittst du selbstbewußt im Leben auf. Vielen fällt es jedoch schwer, sich so zu zeigen, wie sie sind, beispielsweise aus Angst Ablehnung zu erfahren. Lass dir zeigen, wie echter Selbstwert entsteht und wie du deinen Selbstwert stärken kannst....

mehr lesen

langeweile und impulslosigkeit als quelle um zu sich selbst zu finden

3 Gründe, warum es gesund ist, sich zu langweilen.


Dank ständiger Angebots- und Informationsflut, sind es viele Menschen nicht mehr gewohnt einfach nichts zu tun. Bloß keine Langeweile, sonst melden sich das schlechte Gewissen oder emotionale und körperliche Unannehmlichkeiten. Das süße Nichtstun kann jedoch eine Quelle der Kreativität, ein Weg zu den eigenen Bedürfnissen und zu mehr Selbstbewusstsein sein....

mehr lesen

verantwortung für innere, äußere und zwischenmenschliche schönheit übernehmen

Schönheit kreieren


Was hat Schönheit mit Verantwortungsübernahme, Respekt, Ehrung, Achtung und dem eigenen Selbstwert zu tun? Bist du es dir wert, dich um dich selbst zu kümmern und anderen deine Wertschätzung dadurch zu vermitteln, dass du Schönheit um dich rum, in dir und zwischen euch kreierst? Welche Landschaft entspricht euerem Beziehungszwischenraum?...

mehr lesen

die sinnlosigkeit des kämpfens, kommunikationslöcher und das eigene wohlergehen

Umgang mit Reizthemen in der Partnerschaft


Totschweigen und Jammern sind keine Lösung, wenn es um Themen geht, die die Partnerschaft dauerhaft belasten. Veränderung fängt bekanntlich bei einem selbst an. Finde einen anderen Blick auf die Situation und tue, was es braucht, damit du dich dauerhaft wohl fühlst. Vielleicht wirst du mit der Zeit mit einer Veränderung bezüglich eures Reizthemas beschenkt....

mehr lesen

psychotherapie jenseits der worte - der spur der gefühle in den körper folgen

Körperpsychotherapie – Der Körper erzählt Geschichten


Für viele Menschen ist es hilfreich in der Therapie über Dinge reden und reflektieren zu können. Andere stoßen dabei an ihre Grenzen. Die Wenigsten wissen, dass Psychotherapie mehr sein kann. Es gibt Ansätze die den Körper und kreative Elemente integrieren. Im Artikel beschreibe ich, warum es sinnvoll ist, den Körper mit einzubeziehen....

mehr lesen

im gespräch mit dem unerwünschten

Unerwünschte Körperphänomene


Immer dieser blöde Kloß im Hals. Solche und andere Körperphänomene, werden oft als unangenehm und hinderlich empfundenen und sollen einfach verschwinden. In diesem Blogartikel schlage ich dir eine Erkundungsreise vor, um dem Phänomen etwas auf die Spur zu kommen und eventuell sogar mit ihm einen Pakt zu schließen....

mehr lesen

erfolgs- oder frustmensch - was macht den unterschied?

Ausstrahlung


In diesem Blogartikel setze ich mich mit der eigenen Ausstrahlung auseinander. Was führt dazu, dass ich mehr von dem anziehe, was ich schon habe und wie kann ich es verändern, wenn es nicht das ist, was ich möchte?...

mehr lesen

fällt es dir schwer zu dem zu stehen was du fühlst?

Soll ich es sagen oder lieber doch nicht?


Fällt es dir schwer zu dem zu stehen was du fühlst, interpretierst oder tun möchtest? Oder hast du den Mut zu dem zu stehen, was in dir vorgeht und es klar auszusprechen? Kennst du die Situation, dass du dich mit jemandem verabreden willst und der/die Andere fragt dich: "Auf was hast du Lust? Was möchtest du gerne machen?" Sehr entgegenkommend oder?...

mehr lesen

schön, dass es dir gut geht. kannst du auch genauer beschreiben, was du damit meinst?

Ich weiß nicht, was ich fühle.


Den eigenen Gefühlen auf die Spur kommen, u.a. mit Hilfe von bewussterer Körperwahrnehmung. Unterscheiden lernen zwischen Verhaltensinterpretationen und Gefühlen. Die wichtigsten Grundgefühle kennenlernen und sich mit Gemütszuständen an diese Herantasten. Dieser Blogpost gibt einige Anregungen dazu....

mehr lesen

archiv

warum

Die Arbeit mit den Menschen die ich begleite, meine Partnerschaftserfahrungen, das Tango Argentino tanzen, alltägliche Erlebnisse und meine Reisen in andere Länder regen mich besonders zur Reflexion über Menschliches und Zwischenmenschliches an.
Einige meiner Reflexionen teile ich hier.