Blog

Mareia Claudia Lange

SoulrootsReflexionen

über Menschliches & Zwischenmenschliches

Körper — Psyche — Geist

vom sinn der paartherapie und widersinn ohne partner therapie zu machen.

Wieso Paartherapie? Das schaffen wir doch alleine als Paar.


Wer in einer Partnerschaft lebt wird oft irgendwann mit dem Thema Paartherapie konfrontiert. Meist möchte eineR und der oder die andere möchte nicht. Auf Einzeltherapie auszuweichen bringt nur bedingte Linderung der emotionalen Schmerzen. Um langfristig Zusammenzuwachsen braucht es ein gemeinsames wachsen. Wer das verweigert, muß die Konsequenzen tragen....

mehr lesen

herausforderungen neu betrachten und gewohnheiten ändern

Perspektivwechsel


Hast du dir vorgenommen etwas zu ändern und schaffst es einfach nicht? Oder siehst du bezüglich etwas das in deinem Leben anders ist, als du es dir wünschen würdest, einfach keinen Weg, wie du das ändern könntest oder anders damit umgehen könntest? Dann hol dir ein paar Anregungen, nimm eine neue Perspektive ein und lebe freier....

mehr lesen

ein totschlagargument das garantiert jede Diskussion zum stillstand bringt

So bin ich halt


Diskussionen laufen leicht ins Leere, wenn eine beteiligte Person sagt: „So bin ich halt.“ Ich zeige dir, wieso du die Persönlichkeitszüge entwickelt hast, die du hast und wieso es sich lohnt es zu wagen, neue Wege auszuprobieren. Er soll dir Hoffnung geben, dass es auch anders geht und dir erste Schritte dahin aufzeigen....

mehr lesen

aus der hingabe in die eigene innenschau kann tiefe ruhe entstehen

2 Wochen im Meditations“trainingslager“


In unseren gestressten Zeit sehnen sich viele Menschen nach innerer Ruhe und einem entspannteren, gelasseneren Sein. Meditation ist nachweislich ein möglicher Weg dahin. Auch meditieren will gelernt sein. Es gibt viele Techniken. In meinem Artikel berichte ich von meiner eigenen Erfahrungen, die ich im Rahmen eines 2wöchigen Vipassana Retreats machte. ...

mehr lesen

zu mehr lebendigkeit durch bedürfniserfüllung in der partnerschaft

Ist Bedürftigkeit in der Partnerschaft erlaubt?


Hörst oder sagst du in deiner Partnerschaft manchmal den Satz: „Ich bin nicht für deine Bedürfnisbefriedigung zuständig.“ Finde heraus, warum du dir selbst ein Bein stellst, wenn du auf Bedürfnisse deiner/s Partner*in nicht eingehst und weshalb es zur Lebendigkeit beiträgt, wenn du es tust....

mehr lesen

aspekte des wohlbefindens und wie du zum wohlfühlen kommst

Fühlst du dich rundum wohl?


Rundum wohlfühlen. Das ist gar nicht immer so einfach im Leben. Dies und jenes sollte doch bitte anders sein. Lass dir von deinen Gedanken und deinem Körper helfen, wenn du dich schlecht fühlst oder mach etwas das dich die Zeit vergessen läßt, wenn du am Grübeln bist. Hier bekommst du ein paar Anregungen zur Selbsthilfe....

mehr lesen

wie du dich am besten in die erschöpfung manövrierst.

Ich brauch keine Hilfe!


Es ist wunderbar, wenn du klare Vorstellungen hast und die Dinge genau machen möchtest. Es ist auch toll, wenn du fähig bist Dinge zu tun. Schwierig wird es, wenn du vor lauter Perfektionismus total gestresst bist und im Burn Out landest. Die Lebenslust geht meist gerade mit den Bach runter....

mehr lesen

langeweile und impulslosigkeit als quelle um zu sich selbst zu finden

3 Gründe, warum es gesund ist, sich zu langweilen.


Dank ständiger Angebots- und Informationsflut, sind es viele Menschen nicht mehr gewohnt einfach nichts zu tun. Bloß keine Langeweile, sonst melden sich das schlechte Gewissen oder emotionale und körperliche Unannehmlichkeiten. Das süße Nichtstun kann jedoch eine Quelle der Kreativität, ein Weg zu den eigenen Bedürfnissen und zu mehr Selbstbewusstsein sein....

mehr lesen

woran liegt es, wenn kurse langfristig keine früchte tragen?

Weiterhin emotional frustriert, trotz vieler Selbsterfahrungskurse?


Positive Zukunftsvisualisierungen, Erproben neuer Verhaltensweisen und das Versprechen von Wunderheilungen schüren Hoffnungen auf eine Zukunft die voll Lebensfreude und Erfolg strotzt. Für Viele stellt sich der Weg dahin dann doch steiniger raus, als anfangs gedacht, so dass sie die Hoffnung verlieren. Woran liegt es, wenn die Früchte ausbleiben?...

mehr lesen

die sinnlosigkeit des kämpfens, kommunikationslöcher und das eigene wohlergehen

Umgang mit Reizthemen in der Partnerschaft


Totschweigen und Jammern sind keine Lösung, wenn es um Themen geht, die die Partnerschaft dauerhaft belasten. Veränderung fängt bekanntlich bei einem selbst an. Finde einen anderen Blick auf die Situation und tue, was es braucht, damit du dich dauerhaft wohl fühlst. Vielleicht wirst du mit der Zeit mit einer Veränderung bezüglich eures Reizthemas beschenkt....

mehr lesen

wie powerfrauen und einfühlsame männer miteinander glücklich werden können

Entweiblichung – Entmännlichung


Kraftvolle Frauen und einfühlsame Männer fühlen sich oft zueinander hingezogen und landen dann im Machtkampf. Die Männer fühlen sich unter Druck gesetzt und die Frauen alleingelassen. In diesem Artikel gehe ich darauf ein, was beide Seiten frustriert, wie die unterschiedlichen Bedürfnisse zu gemeinsamem Wachstum beitragen können und beide glücklich werden....

mehr lesen

psychotherapie jenseits der worte - der spur der gefühle in den körper folgen

Körperpsychotherapie – Der Körper erzählt Geschichten


Für viele Menschen ist es hilfreich in der Therapie über Dinge reden und reflektieren zu können. Andere stoßen dabei an ihre Grenzen. Die Wenigsten wissen, dass Psychotherapie mehr sein kann. Es gibt Ansätze die den Körper und kreative Elemente integrieren. Im Artikel beschreibe ich, warum es sinnvoll ist, den Körper mit einzubeziehen....

mehr lesen

im gespräch mit dem unerwünschten

Unerwünschte Körperphänomene


Immer dieser blöde Kloß im Hals. Solche und andere Körperphänomene, werden oft als unangenehm und hinderlich empfundenen und sollen einfach verschwinden. In diesem Blogartikel schlage ich dir eine Erkundungsreise vor, um dem Phänomen etwas auf die Spur zu kommen und eventuell sogar mit ihm einen Pakt zu schließen....

mehr lesen

fakten, weshalb männer und frauen instinktiv andere bedürfnisse und reaktionen haben

Die Gehirne der Geschlechter in Liebesbeziehungen


Viele Paare fragen sich irgendwann: Haben wir uns entliebt?, Wird mich der/die Andere jemals verstehen und befriedigen können? Den Wenigsten ist der starke Einfluß der unterschiedlichen Gehirnabläufe männlicher und weiblicher Gehirne auf die Paardynamik bekannt. Wissen bringt Verständnis....

mehr lesen

rotes Tuch paartherapie - besonders für viele männer

Therapie ist unmännlich!?


Viele Männer wollen nicht in Therapie, da sie das als unmännlich empfinden. Sie verschließen lieber die Augen vor den Problemen, als zuzugeben, dass sie Hilfe brauchen könnten. Die meisten Männer sind jedoch von Natur aus hilfsbereit und beschützend und wollen, dass es ihren Anvertrauten gut geht, sie sich sicher fühlen und diese glücklich sind. Ich beschreibe in diesem Artikel was dafür hilfreich ist....

mehr lesen

sich wirklich verstanden fühlen bringt erleichterung und führt zu verbindung

Hören – Verstehen – Empathie


Viele Paare fühlen sich vom Partner unverstanden. Zuhören alleine reicht leider nicht. Beide Seiten haben einen eigenen Erfahrungshintergrund, auf Grund dessen die Welt interpretiert wird. Dies führt leicht zu Missverständnissen. Ich zeige auf, welche Schritte hilfreich sind, damit sich beide am Ende gehört, gesehen und wertgeschätzt fühlen - und natürlich verstanden....

mehr lesen

emotionale Intensität: unangenehm und anstrengend oder lebendige Bereicherung?

Emotionale Intensität


Vielen Menschen ist es unangenehm mit starken Gefühlen konfrontiert zu sein. Sie weichen dem lieber aus. Ich zeige die Hintergründe dafür auf und mache Mut es zukünftig anders zu machen, um zu mehr Lebensfreude, Gelassenheit und Lebendigkeit zu finden....

mehr lesen

die angst des mannes vor der emotional aufgelösten frau.

Moderne Helden


Männer fühlen sich gegenüber emotional aufgelösten Frauen oft überfordert und reagieren in einer Art, die bei Frauen oft Unverständnis hervorruft. In meinem Blogartikel gehe ich auf die Hintergründe der Reaktionen und Bedürfnisse ein und zeige auf wie ein Miteinander gelingen kann, welches Beide befriedigt....

mehr lesen

fällt es dir schwer zu dem zu stehen was du fühlst?

Soll ich es sagen oder lieber doch nicht?


Fällt es dir schwer zu dem zu stehen was du fühlst, interpretierst oder tun möchtest? Oder hast du den Mut zu dem zu stehen, was in dir vorgeht und es klar auszusprechen? Kennst du die Situation, dass du dich mit jemandem verabreden willst und der/die Andere fragt dich: "Auf was hast du Lust? Was möchtest du gerne machen?" Sehr entgegenkommend oder?...

mehr lesen

schön, dass es dir gut geht. kannst du auch genauer beschreiben, was du damit meinst?

Ich weiß nicht, was ich fühle.


Den eigenen Gefühlen auf die Spur kommen, u.a. mit Hilfe von bewussterer Körperwahrnehmung. Unterscheiden lernen zwischen Verhaltensinterpretationen und Gefühlen. Die wichtigsten Grundgefühle kennenlernen und sich mit Gemütszuständen an diese Herantasten. Dieser Blogpost gibt einige Anregungen dazu....

mehr lesen

wenn mein gegenüber mich verletzt, nervt oder ich mich angegriffen fühle.

Du treibst mich noch in den Wahnsinn!


Welche inneren Reflexionen können hilfreich sein, wenn mein Gegenüber starke Emotionen oder die Einfrierung dieser hervorruft? Ein Blogpost darüber, wie ein harmonischere Miteinander, besonders in Partnerschaften, klappen kann....

mehr lesen

wer,wenn nicht ich ist gefühlvoll?ich lebe meine gefühle im moment-ohne zurückhaltung

Impulsiv oder gefühlvoll?


Was ist der Unterschied zwischen impulsiv und gefühlvoll? Warum kann es sinnvoll sein den eigenen emotionalen Ausdruck zu dosieren und sich die eigentliche Absicht bewusst zu machen? Dieser Blogpost gibt hilfreiche Hinweise für Konfliktsituationen, auch, aber nicht nur für Partnerschaften....

mehr lesen

archiv

warum

Die Arbeit mit den Menschen die ich begleite, meine Partnerschaftserfahrungen, das Tango Argentino tanzen, alltägliche Erlebnisse und meine Reisen in andere Länder regen mich besonders zur Reflexion über Menschliches und Zwischenmenschliches an.
Einige meiner Reflexionen teile ich hier.